Deutschland International

Wo wurde der Döner Kebab erfunden? In Paris, Istanbul oder Berlin? Welche Sportart hat in Deutschland die meisten Sportler mit internationalem Hintergrund? Bogenschießen, Cricket oder Turnen? Solche und andere Fragen wurden den Schülerinnen und Schülern des Wahlpflichtkurses Gesellschaft in Jahrgangsstufe 10 und den Oberstufenschülern der 11. Klasse der IGS Salzgitter gestellt.

Rund 100 Jugendliche des WPK´s Gesellschaft in Klasse 10 und Schülerinnen und Schülern des elften Jahrgangs nahmen am Quiz teil. Referent Matthias Neef erklärte zunächst die Spielregeln. In den insgesamt vier Themenblöcken „So bunt ist unser Land“, „Einer von 80 Millionen“, „Gemeinsame Werte – gemeinsam stark“ und „Land und Leute an meiner Seite“ wurden Fragen aus allen wichtigen gesellschaftspolitischen Themen gestellt. Das Abstimmungsergebnis der Jugendlichen wurde mittels eines TED-Abstimmsystems ausgewertet. Dabei mussten sich die Schüler für eine von drei Antwortvorschlägen entscheiden. Es gibt einfache Fragen, wie jene nach „Me Too“ und schwierige, etwa welches Amt die Bundesregierung im letzten Jahr neu einrichtete. Den Antidiskriminierungsbeauftragten, den Antisemitismusbeauftragten oder den Antiextremismusbeauftragten? Es war der Antisemitismusbeauftragte. Moderator Matthias Neef erklärte nach jedem Abstimmungsergebnis die richtige Antwort und gelang so in Interaktion und einen direkten Dialog mit den IGS-Schülern.

Von Ende November 2019 bis März 2021 führt der Verein „Bürger Europas e.V.“ insgesamt 150 Veranstaltungen der Reihe „Deutschland International“ an Schulen und Berufsschulen sowie Jugendfreizeiteinrichtungen in allen deutschen Bundesländern durch. Die Veranstaltungen richten sich dabei gezielt an junge Leute ab Klassenstufe 9 und haben eine Dauer von 90 Minuten. Gefördert wird dieses Projekt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und soll die bunte Vielfalt in Deutschland hervorheben.

Text und Fotos: Kozlowski

Zur Fotogalerie 2019/20

Zurück