Staatstheater Braunschweig

Am Dienstag, den 14.08.2018, ging das Sprachenprofil des dreizehnten Jahrgangs mit der Tutorin Frau Ludwig in das Staatstheater Braunschweig, denn es bot sich die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.  

Morgens um 8:30 Uhr trafen sich die Schüler mit Frau Ludwig vor dem Gebäude, wo die Rundführung begann. Eine junge Theaterpädagogin führte uns durch das Theater und verriet uns, was es mit den Räumen und Zimmern auf sich hat. Als wir nun an der Bühne ankamen, ließ sie uns schätzen, wie viele Menschen in dem Theater Platz finden würden. Zugegeben hatten wir von der Stelle nicht die beste Übersicht, dennoch schätzten wir völlig falsch. Mit ca. 900 Plätzen wurden unsere Schätzungen weit übertroffen.  

Von den Plätzen des Theaters konnte man hervorragend auf die Bühne blicken. Was besonders interessant war, war die Größe der Bühne; denn mit ca. 20 Metern in der Länge wird einem erstmal bewusst, wie viel sich hinter den Vorhängen verbirgt. Eine große Bühne bedeutet aber auch gleichzeitig einen großen Aufwand und so kommt es, dass eine Menge Menschen nötig sind, um ein Stück zu präsentieren.  

Das aber wahrscheinlich beeindruckendste der Führung waren die Kostüme der Schauspieler, denn davon befinden sich ca. 40.000 für Männer und ca. 35.000 für Frauen im Staatstheater Braunschweig. Diese Anzahl suggeriert bereits eine Vielfalt der möglichen Stücke, die dort präsentiert werden können. Unsere Rundführung endete mit einem Gruppenfoto vor dem Gebäude, bevor wir in den Tag entlassen wurden. 

Text: Len H. und Hadi D. aus dem Sprachenprofil (Jg. 13)

Zurück