Wahlteil, Pflichtteil, OHIMI?

Wahlteil, Pflichtteil, OHIMI?

„Was bedeutet eigentlich OHIMI?“

„Wie sieht eine Abschlussprüfung in Mathe aus?“

„Was kann ich eigentlich genau auswählen?“

„Wie lange sind 150 Minuten ohne Pause?“

All diese Fragen und noch viele weitere beschäftigen momentan die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der IGS Salzgitter. Obwohl die Lehrerinnen und Lehrer dieses schon mehrfach erklärt haben, blieben Unsicherheiten zurück. Um die Schülerinnen und Schüler sicher in die schriftliche Abschlussprüfungen gehen zu lassen, fand am 29.1.2019 im Jahrgang 10 ein Matheprojekttag statt.

Es wurden unter „echten“ Bedingungen Musterabschlussarbeiten geschrieben. Durch diese Probearbeiten konnten die Unsicherheiten der Schülerinnen und Schüler genommen werden, da alle Fragen, die in ihren Köpfen schwirrten, beantwortet wurden. Nun wissen die Schülerinnen und Schüler, zum Beispiel, dass OHIMI für „ohne Hilfsmittel“ steht und damit der erste Teil der Abschlussarbeit gemeint ist, in dem weder die Formelsammlung noch der Taschenrechner benutzt werden dürfen. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler nun schon einmal probeweise ihre Zeit bewusst einteilen müssen.

In den nächsten Wochen werden die bearbeiteten Aufgaben im Matheunterricht besprochen und die Schülerinnen und Schüler natürlich weiterhin fachlich auf die Abschlussprüfungen in Mathematik, aber auch in Deutsch und Englisch vorbereitet, damit sie sicher und mit einem guten Gefühl in die zentralen Abschlussprüfungen im Mai starten und diese erfolgreich bestehen.

Text: Nadine Vogler
Fotos: Dieter Hanne

Zur Fotogalerie 2018/19

Zurück