w

Aktuelles

Unterricht

Schulprofil

Oberstufe | Sek. II

Downloads

Galerie

Schuljahr 2022/23

Ein blühendes Zeichen für den Frieden

Die Schülerinnen und Schüler der IGS Salzgitter haben auf der Wiese vor der Aula ein Peace-Zeichen aus Krokuszwiebeln gepflanzt. Dieses soll den Wunsch der Gemeinschaft der IGS Salzgitter nach Frieden ausdrücken. Im Februar/März hoffen wir ein blühendes Zeichen für den Frieden im Stadtteil setzen. Die Schülerinnen und Schüler haben mit Elan und viel Freude die Linien gesprüht, ausgemessen, die Zwiebeln gesetzt und sich über den Frieden und die Aktion unterhalten. Dabei wurden verschiedenste Pflanzmethoden und –werkzeuge ausprobiert.

Text und Foto: Nadine Vogler

 

 

Selbstständig Mathe lernen mit Spaß und Erfolg

Oft ist Mathe ganz schön schwierig und besonders durch die langen Homeschooling-Phasen sind einige Verständnislücken entstanden, so dass es nötig wird, Übungszeit aufzuwenden. Nur wie? Der Schulförderverein der IGS Salzgitter hat jeder Klasse einen Karteikasten mit vielen Übungsaufgaben und kleinschrittigen Erklärungen finanziert. Die Karteikarten wurden über Wochen laminiert, um sie haltbarer zu machen. Endlich konnten die Aufgaben den Schüler*innen übergeben werden, um auch außerhalb des Mathematikunterrichts zusätzlich selbstständig zu üben. In den Mittagspausen, Vertretungsstunden, Stunden des Selbstverantwortlichen Lernens und so weiter, können die Schüler*innen sich in Themen einarbeiten, dazu Aufgaben lösen und am Ende ihre Ergebnisse mit den Lösungen überprüfen.

Ein großer Dank geht an den Schulförderverein! Durch diese Unterstützung können mathematische Kompetenzen und auch Selbstständigkeit gefördert werden.

Text: Nadine Vogler
Foto: Benjamin Kozlowski

 

7. Jahrgang:

Ausflug zur Burg und Festung Regenstein

Zur Einstimmung auf das Vorhaben „Mittelalter“, das für den 7.Jahrgang in den zwei Wochen nach den Herbstferien stattfindet, machte der ganze Jahrgang einen Ausflug zur Burg Regenstein bei Blankenburg im Harz.

Nach einem kurzen Fußmarsch vom Parkplatz aus, hatten wir bald einen wunderschönen Ausblick auf die Burgruine und den umliegenden Wald.

Die erhaltenen Ruinen, der Burgfried und die in den Fels gearbeiteten Räume lassen heute noch erkennen, wie groß die Ausmaße der Burg waren.

Vor Ort durften die Schülerinnen und Schüler das Gelände auf eigene Faust erkunden, wir nahmen aber auch an Führungen teil und lernten viel über das Leben auf einer mittelalterlichen Burg und ihre wechselvolle Geschichte durch die Jahrhunderte. Ein besonderes Highlight war der Blick von der höchsten Aussichtsplattform der Burg.

Zum Start in unser Vorhaben „Mittelalter“ haben die Schülerinnen und Schüler also schon einen Eindruck davon, was es hieß, auf einer mittelalterlichen Burg zu wohnen (sehr wenig Comfort…), wie eine Burg bewacht und belagert werden konnte, wer alles auf einer Burg lebte und welche Aufgaben die einzelnen Personen hatten.

Dieses Wissen werden wir durch verschiedene kreative und freie Projekte vertiefen und ausbauen.

Insgesamt war es ein sehr schöner gelungener Ausflug. Zum Abschluss nutzten wir das Gelände, um als ganzer Jahrgang noch ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

Text und Fotos: Dominique Rodemer

Zur Fotogalerie 2022/23

 

9. Jahrgang:

Apfelernte und Begegnung – ein gelungener Start!

Die Schülerinnen und Schüler des WPK Religion aus dem 9. Jahrgang haben mittlerweile das erste Mal die Beschäftigten der CJD Werkstätten aus Hallendorf getroffen. Alle Beteiligten konnten sich in Lichtenberg bei der gemeinsamen Apfelernte und einem gemütlichen Beisammensein bei Kakao und Tee beschnuppern. Hinterher waren sich alle einig: „Wir haben Lust auf mehr! Alle möchten sich gerne besser kennenlernen.“ Die Begegnung wird in den nächsten Monaten fortgesetzt und es werden bestimmt noch einige interessante Impressionen auf der Homepage veröffentlicht. Ein großer Dank geht auch an den BUND Salzgitter, der uns freundlicherweise das Gelände zur Verfügung gestellt hat.

Text und Foto: Nadine Vogler

Zur Fotogalerie 2022/23

 

7. Jahrgang:

Zeichen setzen!

Unter dem Motto „Niedersachsens Schulen. Klar für Frieden“ beteiligen sich seit dem Internationalen Tag des Friedens (21. September) immer mehr Schulen an den vom Kultusminister Grant Hendrik Tonne initiierten Friedens-Aktionswochen. Bis zum 14. Oktober beschäftigten sich auch die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs mit dem Thema Frieden. 

Im Rahmen einer Aktionswoche lernten die Jugendlichen im Alter von 12-14 Jahren die Wichtigkeit von Frieden auf der Erde. Sie ließen es sich nicht nehmen bei einem Ausflug zur Burg Regenstein ein deutliches Zeichen zu setzen – nämlich in Form eines großen Peace-Zeichens. Respekt! 

Text: Benjamin Kozlowski
Foto:
Vicky Schneider

 

 

9. Jahrgang:

Gemeinsam für den Frieden – Spendensammlung

Gemeinsam für den Frieden – Jahrgang 9 unterstützt die Spendensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.  

Die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat in diesem Jahr ein besonderes Gewicht. Denn der Krieg in der Ukraine macht drastisch deutlich, dass Frieden, Freiheit und Sicherheit in Europa nicht selbstverständlich sind. 

Aber eine Spendensammlung für „Kriegsgräber“ – was hat das mit Frieden zu tun?

Die schmerzhaften Lehren aus der Vergangenheit bestärken uns in unserem gemeinsamen Einsatz für eine friedliche, freie und demokratische Zukunft für Europa.

Jede Spende setzt ein Zeichen für den Frieden und…

  • …ermöglicht thematische Workcamps und Jugendbegegnungsstätten.
  • …fördert Schulprojekte gegen Gewalt und Rassismus.
  • …hilft Kriegsgräber als Gedenkorte an die schrecklichen Folgen der Weltkriege zu erhalten.

Ein besonderer Dank geht dabei an die freiwilligen Spendensammlerinnen und -sammler aus Jahrgang 9, die sich bereit erklärt haben, die Aktion zu unterstützen und sich somit aktiv für unsere demokratische Gesellschaft einzusetzen.

Wundern Sie und wundert euch also nicht, wenn Sie/ihr bis Ende November Schülerinnen und Schüler mit blauen Spendendosen seht. Diese freuen sich mit Sicherheit sehr über Ihre und eure Unterstützung.

Text und Foto: Katrin Ludwig

 

IGS Salzgitter